Prenzlau

prenzlau

Prenzlau Zwischen Stettin und der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern liegt die Kreisstadt Prenzlau. Als Verwaltungssitz des Landkreises Uckermark und historischer Ort in der Mark Brandenburg, versprüht die Gemeinde allerlei ursprünglichen Charme. Die besondere Lage, mit der Nähe zur Ostsee und den angrenzenden Naturparklandschaften der uckermärkischen Seen sowie dem Biosphärenreservat der Schorfheide-Chorin, fördern auch den Tourismus in dieser Region und gewinnen bei den Planungen für einen Urlaub in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Dabei setzt die „grüne Stadt am Uckersee“ auf viel Ruhe und Erholung.

Entlang der Uferpromenade am Unteruckersee

Die beschauliche Besinnlichkeit der rund 20.000 Einwohner-Gemeinde wird geprägt durch die reizvolle Nachbarschaft zum Unteruckersee. Die weitläufig angelegte Uferpromenade ist beliebt für ausgedehnte Spaziergänge mit schönen Aussichtspunkten. Das städtische Siedlungsgebiet beruht auf den Wurzeln der Jungsteinzeit und der späteren Nutzung durch slawische Stämme. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts erlangte Prenzlau Bedeutung als Ort für den Handel und erhielt in der Folge durch den pommerschen Herzog Barnim, ein für die damalige Zeit sehr modernes Stadtrecht zugesprochen. Von der alten St. Nikolaikirche steht heute lediglich noch der westliche Turmbau. Als äußerst anspruchsvolle, architektonische Meisterleistung gilt die Marienkirche, welche unter Experten als nahezu einzigartiges Relikt der Backsteingotik eingestuft wird.

Prenzlau 1
Der Unteruckersee im Nordosten des Landes Brandenburg ist der größte See im Verlauf der Ucker. Am Seeufer erstreckt sich um den nördlichsten Teil des Sees herum die Kreisstadt Prenzlau.

Kulturgeschichtliche Reminiszenz

Für Zeitreisende auf Erkundungstour in durch die verschiedenen Epochen, gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Das ehemalige Dominikanerkloster ist heute museale Ausstellungsstätte und beliebter Veranstaltungsort. Von den ehemaligen mittelalterlichen Wehranlagen, der Stadtmauer und den Türmen, sind rund fünfzig Prozent erhalten und liebevoll restauriert worden. Zu den imposantesten Bauten gehören hierbei vermutlich der „Schwedter Torturm“ und das „Stettiner Tor“. Das moderne Herz Prenzlaus schlägt am Marktberg. Viele Reisende nutzen die vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Die Gegend ist beliebtes Tourengebiet für Ausfahrten mit dem Rad oder mit der Fahrgastschifffahrtslinie. Neben der reizvollen Landschaft der Uckermark, den wunderbaren Anlagen und Spielplätzen auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau, führen viele Ausflüge auch in das Naherholungsgebiet der „Kleinen Heide“, in den Naturerlebnis-Tierpark Uckermark oder in das Seebad Prenzlau. Etliche touristische Angebote sind dabei speziell auf Familien mit Kindern zugeschnitten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbung Affiliate
Osturlauber.de

Unterkünfte und Pauschalangebote suchen

Affiliate Werbung

Ferienwohnung finden

Hotels finden

a
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Weitere Vorschläge für Deinen Urlaub
Meißen

Meißen

Meißen blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück. Ihre Gründung verdankt die Stadt dem deutschen König Heinrich I., der 929 eine Burg anlegen ließ. 1423 wurde

mehr »
prenzlau

Prenzlau

Prenzlau Zwischen Stettin und der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern liegt die Kreisstadt Prenzlau. Als Verwaltungssitz des Landkreises Uckermark und historischer Ort in der Mark Brandenburg, versprüht

mehr »
Magdeburg

Magdeburg

Magdeburg Inmitten der Auenlandschaften der Mittleren Elbe liegt die Domstadt Magdeburg. Als Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt bietet der Zentralort mit seiner wunderschönen, naturnahen Umgebung viel Spielraum

mehr »

Seitenübersicht